Nano-Eckfilter für Kampffisch-Aquarium

16
19196
Nano Eckfilter von Dennerle
Nano Eckfilter von Dennerle

16 KOMMENTARE

  1. Servus Sven ,
    erst mal herzlichen Dank für deine informativen Beiträge super Arbeit !!!
    Nun zu meinem Anliegen .
    Ich besitze ein AQ in der Größe 60x30x30 (54 L.) der Besatz wird 1 Kafi und 4 Rennschnecken.
    Nun wollte ich den Eckfilter Dennerle Nano XL benutzen bei höchst möglicher Platzierung bleiben mir 3 cm Luft zur Bodenscheibe. Könnte ich in diesem Bereich eine kleine Fläche mit weniger Bodengrund und Schieferplatte drauf machen um das einsaugen von Bodengrund zu minimieren ? Oder anderen Filter ? Eine bessere Idee ?
    Danke schon mal .
    MfG Olli

  2. Hallo Sven!
    Hast du den Filter mit der zusätzlichen Filterextension laufen, oder nur mit dem Standardfilter mit Filtervlies?
    Noch eine Frage zum Auslauf, hast du den stehend oder waagrecht installiert? LG Christian

  3. Hallo, ich habe einen eheim Eckfilter, dort gibt es kein Rohr und er lässt sich auch nicht regulieren. Das Wasser wird unten angesaugte und von oben kommt es wieder raus. Finde nicht das dadurch eine starke Strömung im Becken entsteht aber die Pflanzen vor dem Filter wo das Wasser raus kommt bewegen sich schon. Der Filter schafft 200 l/h. Bin mir unsicher ob er für einen Kampffisch geeignet ist, was meinst du? Liebe Grüße.

  4. Hallo Sven,

    wie oft sollte man denn die Filterpatrone wechseln bzw. woran erkennt man, dass es notwendig wird? Habe einen Betta in 30 Liter..

    Liebe Grüße
    Fabian

    • Kommt natürlich auf deinen Filter an. Ich wechsle immer dann, wenn die Leistung des Filters nachlässt. Nutze einen Dennerle Eckfilter im 30l Becken.

    • Die Frage ist, meinst du beim Ansaugen oder durch die Strömung? Generell solltest du einen Filter benutzen, der für die Beckengröße geeignet ist. Und bei Betta darauf achten, dass du so wenig Strömung im Becken hast wie möglich.

  5. Hallo,

    Wir richten uns auch gerade ein Aquarium ein und sind wirklich blutige Anfänger. Muss das Rohr vom Filter komplett unter Wasser sein? Wir oft muss ich den Filter wechseln/reinigen oder woran merkt man, dass er „voll“ ist?

    LG Nicole

    • Hi. Nein das Rohr muss nicht zwingend unter Wasser sein. Ich drehe das Rohr auch immer Richtung Scheibe, um die Strömung zu minimieren. Voll ist der Filter, wenn die Leistung nachlässt. Du kannst ihn aber auch beim Wasserkessel leicht mit warmen Wasser ausspülen.

  6. Hallo Sven,
    ich möchte mir gerne einen Betta zulegen, vorher möchte ich aber gewährleisten das der kleine
    Kerl es auch bei mir gut hat 🙂 … reicht ein Filter zur Säuberung oder muss ich auch regelmäßig
    das Wasser wechseln und Präparate ins Wasser geben?

    LG Nina

    • Präparate nicht unbedingt. Ich nutze nur Aquasafe beim Wasserwechsel. Alles andere lasse ich weg. Wasserwechsel solltest du natürlich auch mit Filter machen.

  7. Hallo Sven,
    ich gehöre zu den „neuen/alten“ Kampffisch Fans und richte mir gerade einen 20L Cube ein. Möchte dort einen einzelnen Kampffisch pflegen. Das mit der zu vermeidenden Strömung habe ich verstanden. Stellt sich für mich jetzt noch die Frage, da Bettas ja in der oberen Region schwimmen … soll der Filter dann ganz unten im Cube angebracht werden?
    Vielen Dank für eine Antwort und beste Grüsse!

    Übrigens gefällt mir Deine Seite sehr gut 😉

    • Hallo Siggi,

      nein, der Filter muss nicht im Becken Liegen. Du kannst ihn ganz normal in der Ecke befestigen. Es ist halt nur wichtig dass du das Rohr Richtung Seitenscheibe drehst. So dass der Filter quasi an die Scheibe „pustet.“

  8. Hallo,

    sehr informativ und strukturiert gestalltet. Ein Punkt bleibt jedoch weiterhin unbeantwortet: die Wasserdurchflussmenge. Auf wieviel Liter/Std. lässt sich letzterer tatsächlich reduzieren ?

    Vielen Dank!

    André

    • Hallo Andre,

      danke für deinen Kommentar! Ich hatte bisher leider noch nicht die Möglichkeit dir zu antworten. Aber das hole ich hiermit nach ;).

      Im Grund eist das egal. Wenn man das Rohr so dreht dass es an die Scheibe strömt, wird auch in der Größten Stufe kaum bis keine Strömung erzeugt.

      Habe aber mir aber dennoch die Mühe gemacht und den Dennerle-Kundenservice kontaktiert. Jahaa, so bin ich zu meinen Lesern 😉

      „Sehr geehrter Herr Parnemann,

      leider liegen uns hier keine konkreten Angaben vor.
      Zumal sich der Durchfluss auch sehr schnell verändert, wenn der Filter sich zusetzt.

      Mit freundlichen Grüßen aus der Pfalz….“

      Das einzige was ich dazu noch sagen muss: Das „Schnell“ kann ich nicht bestätigen. Vor allem nicht wenn du in deinem Becken nur den Kampffisch mit ein paar Beifischen pflegst.

      Hoffe ich konnte dir dennoch helfen.

      lg
      Sven

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here